Canon hat im M├Ąrz 2018 mit der Canon EOS M50 eine Spiegellose Systemkamera f├╝r Einsteiger auf den Markt gebracht. Die Kamera mit APS-C Sensor ist klein, kompakt und bietet viele Features, welche sonst den teureren Profi Kameras vorbehalten sind. Die EOS M50 ist in schwarz und weiss erh├Ąltlich und wird oft mit dem 15-45mm Objektiv als Kit angeboten. Durch ihren vergleichsweise g├╝nstigen Preis erhielt die Kamera 2018 eine Auszeichnung f├╝r das beste Preis-Leistungsverh├Ąltnis.

Die Kamera ist dank ihrer kompakten Masse und dem schwenkbaren Touch Display vor allem bei Vloggern sehr beliebt. Sie kann Videos in Full HD als auch 4K aufnehmen. Allerdings muss bei 4K Aufnahmen auf den schnellen und genauen Dual Pixel Fokus verzichtet werden und der Crop Faktor erh├Âht sich gegen├╝ber dem bereits vorhandenen Crop Faktor von 1.6 nochmals deutlich. Gerade der Dual Pixel Fokus funktioniert sehr schnell und zuverl├Ąssig. Je nach Fokusmethode lassen sich bei Portrait Aufnahmen sogar Pupillen automatisch fokussieren. F├╝r bessere Audioaufnahmen steht bei der EOS M50 ein Anschluss f├╝r externe Mikrofone zur Verf├╝gung.

Die EOS M50 verf├╝gt ├╝ber eine Aufl├Âsung von 24.1 Megapixeln und im Innern der Kamera verrichtet ein DIGIC 8 Prozessor seine Dienste. Die Kamera reagiert schnell und bietet eine ├╝bersichtliche Bedienung. Die Einstellungen k├Ânnen komplett ├╝ber das Touch Display vorgenommen werden. Hierbei stehen zwei Men├╝ Versionen zur Verf├╝gung. Die einfache Darstellung f├╝r Einsteiger oder die gewohnte Canon Oberfl├Ąche. Es stehen diverse Modi und Kreativfilter zur Verf├╝gung f├╝r die allt├Ąglichen Schnappsch├╝sse. Aber nat├╝rlich kann die Kamera auch im manuellen Modus verwendet werden. Zur Einstellung von Blende, Verschlusszeit und ISO steht leider nur ein Drehrad zur Verf├╝gung. Forgeschrittene Nutzer werden hier vermutlich ein zweites Einstellrad vermissen. Die Einstellungen lassen sich jedoch auch bequem direkt ├╝ber den Touchscreen vornehmen. Die Funktionen der Tasten lassen sich bei Bedarf ├Ąndern.

Canon EOS M50
Canon EOS M50
Canon EOS M50
Canon EF-M 15-45mm

Die Kamera liegt gut in der Hand und f├╝hlt sich trotz Kunststoffgeh├Ąuse solide an. Sie ist gerade gegen├╝ber DSLR Kameras deutlich kleiner was f├╝r den Einen oder Anderen vermutlich eine Umstellung sein wird.

Das 15-45mm Kit Objektiv mit integriertem Bildstabilisator ist nicht besonders lichtstark, eignet sich aber gut f├╝r allt├Ągliche Schnappsch├╝sse. Die EOS M50 verf├╝gt ├╝ber einen EF-M Objektiv Anschluss. Hierzu hat Canon einige Objektive im Sortiment. mittels optional erh├Ąltlichem EF-EOS M Adapter lassen sich auch EF und EF-S Objektive verwenden.

Der Akku h├Ąlt laut Hersteller f├╝r ca. 235 Aufnahmen. Hier empfiehlt sich allenfalls noch einige Zusatzakkus zu erwerben.

Als Speicher kommen SD-, SDHC- oder SDXC (UHS-I)-Speicherkarten zum Einsatz.

Praktisch sind die Bluetooth, NFC und WLAN Funktionen der EOS-M50. Hiermit l├Ąsst sich die Kamera direkt mit dem Smartphone verbinden und ├╝ber eine App inklusive Live Bild bedienen. Fotos k├Ânnen auf diesem Weg ebenfalls direkt aufs Smartphone ├╝bertragen werden.

Ich bin kein Fotoexperte aber ich wollte nebst Luftaufnahmen mit meiner Mavic Air Drohne und Schnappsch├╝ssen mit meinem Smartphone ein wenig tiefer in die Welt der Fotografie eintauchen. Mit der Canon EOS M-50 habe ich meiner Meinung nach eine sehr gute Einsteigerkamera mit vielen M├Âglichkeiten gefunden.

Wie hilfreich ist dieser Beitrag?
[Total: 2 Durchschnitt: 4.5]