Vivosmart HR – Smartband mit Herzfrequenzsensor

Startseite/Hardware/Vivosmart HR – Smartband mit Herzfrequenzsensor

Vivosmart HR – Smartband mit Herzfrequenzsensor

Nachdem bei meinem Garmin Vivosmart nach einiger Zeit leider das Display Probleme machte, darf ich nun das Nachfolgemodell HR mein Eigen nennen. Wie auch sein Vorgänger ist der Vivosmart HR ein Fitnessarmband mit einigen zusätzlichen nützlichen Funktionen. So zeigt das Fitnessband die Anzahl der Schritte an und die zurückgelegte Strecke oder zeichnet Schlafaktivitäten auf. Sitzt man zulange herum erinnert das Vivosmart HR Band mit diskreter Vibration daran, sich wieder etwas zu bewegen. Die Funktionen werden über die Smartphone App Garmin Connect gesteuert. Hier lassen sich Tagesziele erfassen und detaillierte Statistiken über die eigene Fitness abrufen. Einstellungen und Firmwareupdates werden ebenfalls über die App durchgeführt.

Der Vivosmart HR wird via Bluetooth mit dem Smartphone verbunden und synchronisiert sich jeweils mit Garmin Connect. Durch die Verbindung mit dem Smartphone werden auch Benachrichtigungen direkt auf dem Armband angezeigt. So sieht man bequem wer gerade anruft oder eine Nachricht schickt, ohne dass das Smartphone aus der Hosentasche genommen werden muss. Neu wird auch das Wetter direkt auf dem Display angezeigt inklusive 4 Tages Vorhersage. Hierzu muss die für die Garmin Connect App aktiviert werden. Eine manuelle Eingabe des Standorts für den ist hier leider nicht möglich.

Im Vergleich zum Vorgänger wurde das Display verbessert. So ist dieses nun permanent sichtbar und die Hintergrundbeleuchtung wird durch eine kurze Berührung aktiviert. Wer möchte, kann auch die automatische Hintergrundbeleuchtung aktivieren. Dann wird das Display beim Hochheben des Handgelenks automatisch aktiviert. Das Negativ-LC Display ist auch bei starker Sonneneinstrahlung sehr gut lesbar und ist ein wenig grösser als beim alten Modell.

 

Garmin Vivosmart HR

Das Fitnessband ist wasserfest und kann dadurch auch beim Duschen oder Schwimmen anbehalten werden. Es hält einem Wasserdruck von 5 ATM Stand (das entspricht einer Wassertiefe von 50 Metern). Tiefseetauchen sollte man mit dem Armband nicht aber Schnorcheln stellt für das Fitnessband kein Problem dar.

Der Vivosmart HR ist etwas grösser als sein Vorgänger, ist jedoch nach etwas Eingewöhnung trotzdem angenehm zu tragen. Nebst dem leicht geänderten Design und dem neuen Display ist die grösste Änderung jedoch der integrierte Herzfrequenzsensor. Dieser misst mittels Sensor rund um die Uhr die eigene Herzfrequenz. Ein zusätzlicher Brustgurt ist dadurch nicht mehr nötig. Die aktuelle Herfrequenz sowie Ruhepuls und eine Grafik der letzten 4 Stunden werden direkt auf dem Vivosmart HR dargestellt.

Als weiteres Feature besitzt der vivosmart HR noch einen barometrischen Höhenmesser, welcher dazu verwendet wird um die hochgestiegenen Stockwerke zu zählen. Wie bei den Schritten kann auch hier ein Tagesziel gesetzt werden.

Der Akku sollte bis zu 5 Tage durchhalten. Danach wird das Armband mit einem speziellen Ladeclip über einen USB Anschluss oder ein USB Netzteil aufgeladen.

Insgesamt macht der Vivosmart HR trotz Kunststoffarmband und Gehäuse einen stabilen und wertigen Eindruck. Das Display reagiert einwandfrei auf Wischgesten und Berührungen und die Synchronisation mit dem Smartphone verläuft fehlerfrei.

https://buy.garmin.com/de-CH/CH/p/531166#overview

Wie hilfreich ist dieser Beitrag?
[Total: 1 Durchschnitt: 4]
By | 2017-03-13T10:19:26+00:00 12. Februar 2017|Categories: Hardware|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar